In Geislar ist immer was los – unsere Bildergalerien

17.06.2018: Köttgang

Der Arbeitskreis Geislar organisiert jedes Frühjahr den Seniorentag und im Herbst den Martinszug. Neben diversen Darbietungen erfreuen sich die Senioren an diesem Tag an Kaffee und Kuchen auch an einem Abendessen – kostenfrei für die Senioren. Zum Martinszug buchen wir eine Musikkapelle. Darüber hinaus erhalten die Kinder im Ort und die Kindergartenkinder vom Sankt Martin einen Stuten – kostenfrei.

Dies haben wir bisher durch zwei Sammlungen, die jeweils vor den Veranstaltungen stattgefunden haben finanziert. Zukünftig wollen wir die Finanzierung dieser Veranstaltungen durch eine Sammlung gewährleisten und zugleich eine alte Tradition wieder aufleben lassen: Der Köttgang!

Kötten ist ein rheinischer Begriff für das Sammeln, z.B. von Geld, wie in unserem Fall, für einen guten Zweck. Am 17.06.2018 fand dieser Köttgang statt und zahlreiche Ortsvereine haben sich daran beteiligt.

Zur Galerie

08.06.2018: Kölsch Canzoni

Ein voller Erfolg war das vom Bürgerverein Geislar veranstaltet Konzert „Kölsch Canzoni“ mit den beiden Künstlern Gregor Kess und Bernd Müller am 08.06.2018 in der Hubertusklause Geislar.

Der Saal war (… trotz des zeitgleich stattfindenden Testspiels der deutschen Fussballnationalmannschaft gegen Saudi-Arabien) bis auf den letzten Platz gefüllt und es dauerte kaum 10 Minuten, bis das das Publikum zu bekannten Liedern aus dem rheinischen Karneval und italienischem Cantare mitschunkelte.

Zur Galerie

28.04.2018: Aufstellung Dorfmaibaum

Am Samstag, den 28.04.2018 wurde auf dem Dorfplatz in Geislar traditionell der Dorfmaibaum für dieses Jahr aufgestellt.

Der Junggesellenverein spendiert hierzu Würstchen und Bier. Zahlreiche Familien und Kinder waren zu dem seit 2016 stattfindenen Event gekommen und die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache, denn sie durften einmal mehr den Maibaum schmücken.

Gegen 18:00 Uhr war es dann soweit – der Dorfmaibaum 2018 war aufgestellt.

Zur Galerie

11.03.2018: Der Seniorentag

Am Sonntag, den 11.03.2018 waren wieder alle Senioren aus Geislar, die mindestens 67 Jahre alt sind, zu einem gemütlichen Nachmittag in der Gaststätte Hubertusklause eingeladen. Organisiert wird diese Veranstaltung von den Ortsvereinen aus Geislar.

Die Teilnahme ist für die Senioren kostenfrei. Finanziert wird der „bunte Nachmittag“ durch eine Sammlung durch die Ortsverein in Geislar und diverser Spenden von „Gönnern“.

Der Nachmittag startete nachmittags mit Kaffee/Kuchen und endete mit einem leckeren Abendessen gegen 19:00 Uhr.

Die verschieden Darbietungen der Ortsvereine, wie z.B. ein Sketch des Damenkomitees, eine Sangesdarbietung des Männergesangverein, Schwenken der Junggesellen und die Aufführung des Kindergartens waren wieder Höhepunkte im Programm. Doch auch Quizfragen von und über Geislar oder „Bingo“ erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Senioren.

Zur Galerie

17.02.2018: Ein voller Erfolg – unsere Säuberungsaktion

Am Samstag, den 17.02.2018 folgten rund 30 Geislarer der Einladung des Bürgervereins zur gemeinsamen Säuberungsaktion. Ausgestattet mit Handschuhen, Müllsäcken (gestiftet von der Stadt Bonn) marschierten kleine Gruppen los, um vorher festgelegte Strassen und Areale von Müll zu säubern.

Erstaunt waren letztendlich alle, wie viele gefüllte Müllsäcke insgesamt zusammen gekommen sind, aber auch darüber, was alles einfach in den Strassen und Feldern weggeworfen wurde: eine Badewanne, ein Fahrrad, Tische und Stühle etc.

Dies alles wurde nun weggeräumt und Geislar erstrahlt in neuem Glanz. Zum Abschluss trafen sich alle Helfer im Vereinsheim zu einem abschließenden Imbiss.

Zur Galerie

28.10.2017: Wandertag des Vorstands

Am 28.10.2017 wurde im Rahmen des Wandertags des Vorstand des Bürgervereins Geislar die Konrad-Adenauer Gedenkstätte in Rhöndorf besucht.

Von dort aus ging es zu Fuß nach Dollendorf, wo man den Tag gemütlich ausklingen ließ.

Zur Galerie

März 2016: Rückführung der Cellitinnen-Gräber

Selbst wenn man direkt davor gestanden ist, konnte man sie nicht sehen: Die Grabsteine von fünf, zwischen 1918 und 1962 verstorbenen Schwestern vom Orden der Cellitinnen verbargen sich unter einem dichten Gewirr von Frauenmantel und anderen Pflanzen direkt an der Außenmauer des romantischen Klostergartens des Adelheidis-Stifts in Vilich.

Im März 2016 wurden auf Initiative des Bürgervereins Geislar die Gräber der fünf Cellitinnen zum Friedhof Geislar umgezogen und dort eingeweiht.

„Die fünf Cellitinnen haben ja in Geislar gelebt und gewirkt. Wir möchten sie nun ehren, indem wir die Grabsteine wieder an ihren Ursprungsort auf dem Geislarer Friedhof zurückbringen“, erläutert Serge Mpouma, 1. Vorstand des Bürgervereins Geislar.

Dazu wurde die Steine mit Hilfe eines Steinmetzes fachgerecht in den Boden eingelassen und eine kleine Gedenkstele erinnert an die Schwestern.

Zur Galerie

10.10.2015: Wandertag des Vorstands

Am 10.10.2017 führte die Route im Rahmen des Wandertags des Vorstand des Bürgervereins Geislar nach Rech und Dernau.

Zur Galerie